Sternenweberin

Hier möchte ich mich Euch Bilder, Texte, Gedanken und Ideen teilen, die ich als Sternenweberin empfinde, empfange und die mich berühren.

Vergebung
Ich darf das.
Ich darf das sein.
Ich darf das sein, wer immer ich bin
und sein möchte.
Wer hindert mich daran?
Wer bewertet das in richtig und falsch,
in das was geht und nicht geht?
Wie oft bin ich für das gestorben,
die zu sein, die ich bin.
Wie oft wurde ich bewertet, abgewertet
für schuldig befunden,
bestraft, abgelehnt und verleugnet.
Mich selbst erniedrigt,
untreu meinem Selbst gegenüber.
Kleingehalten, damit ich reinpasse, in das, was von mir gewünscht wird.
Und es ist nicht vorbei,
es passiert immer wieder,
wenn ich unachtsam mit mir bin.
Ich vergebe mir, und Dir und Euch.
Ich bitte und erlaube der Vergebung,
das Alte, Harte, Nachtragende,
die aufgeschwatzte und aufgeladene Schuld,
weich zu machen, zu dehnen
um Neues hineinzuweben.
In das Hier und in alle Zeiten, alle Leben,
alle Felder die jetzt sind.
Die Vergebung fädelt und webt sich
durch mein System, durch meine Zellen
und durch das Wesen, was ich bin.
Sie webt Licht, Klarheit und Liebe.
Und erinnert mich an Die,
Die ich bin.
Sie befreit meine Seele von
Einschränkungen, Ideen und Vorstellungen,
welche noch nie meine wahren..
Jubel
Freude
Frieden
Dankbar im jetzt,
Den ich darf das!
@Sternenweberin

Dialog

Lieber Mensch, spricht die Seele,
ich bin in großer Liebe und Dankbarkeit mit Dir.
Genau Dich wollte ich in diesem
Leben erfahren,
deinen wunderbaren Körper,
dein MenschSein,
deine Fähigkeiten, Besonderheiten,
deine Geschichten und deine
Art, das Leben zu leben
und zu Sein.
Du bist Großartig,
Einzigartig,
und liebenswert.
Du bist perfekt
und wunderschön.
Und lieber Mensch,
wenn du im außen suchst,
weil du glaubst, dass dir etwas fehlt, oder du etwas brauchst,
um vollständiger zuSein,
dann jubel ich über deine Begeisterung und deine Freude.
Auch wenn du in deinem Herzen fühlst, dass du bereits alles in dir trägst und bereits vollständig bist.
Und lieber Mensch,
wenn du dich in deinen Gedanken,
Ideen und Geschichten verlierst,
dann halte ich dich,
und du fühlst, dass es irgendwann einfacher wird.
Und du erinnerst dich,
dass es um etwas anderes geht.
Und lieber Mensch,
wenn du unzufrieden bist,
dir selbst nicht genug,
und du glaubst, du musst dich
noch mehr anstrengen,
um perfekt zu sein,
dann lass los und fühlte in den Raum in deinem Herzen.
Die Weite,
Das Vertrauen,
Die Liebe und dir
Hingange in das MenschSein.
Sei gut und milde mit Dir,
beobachte Dich und Dein Tun
in Liebe.

Du bist Die, die ich ausgewählt habe.

In unendlicher Liebe,

Deine Seele

 
@Sternenweberin.
#dianarill#seele#liebe
 
 
 
 
 
 
 
Seelenliebe
 
nachts, wenn ich schlafe, besuchst du mich,
zwischen den Sternen,
an einem Ort, frei von Person,
Gegenwart und Vergangenheit.
von Stern zu Stern,
von Seele zu Seele.
Und dort, in dem Raum
berührst du mich,
Tantzt mit mir,
Liebst du mich,
Erzählst mir von deinem Schmerz,
deinen Wünschen und deiner Sehnsucht.
Wir sind verwebt in dem Band der Seelenliebe.
Getragen in dem miteinander,
Gehalten in der Weite
Geliebt ohne Bedingung.
Ohne Zeit und Raum
In dieser Liebe gibt es Heilung
für dich und mich
von Altem, Verbrauchten, Schmerz und dem Getrennt sein.
Sie erinnert mich, wer ich bin,
und wer du bist.
Sie nährt mein und dein Herz
Sie macht uns frei.
Die Freiheit ist Leben.
Ich sehe deine Mauern und die Angst vor dem Leben.
Komm, liebe Seele,
sei mutig.
Lass uns das Leben küssen, schmecken, riechen, tanzen und feiern.
Komm mit liebe Seele.
Ich bin bei dir, immer.
@sternenweberin

Es ist dein Weg – manche

können ihn mit dir gehen,

aber keiner kann ihn für dich gehen.

Rumi)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  Die Natur eilt nicht, 

und dennoch wird

alles erreicht.

(Laozi)